SliTaz GNU/Linux official and community documentation wiki.
.png
Translations of this page:

Vom BIOS bis zum Starten von /etc/init.d/rcS

                      CPU
                       |
                       V
   +------------------BIOS--------------------+
   |             |               |            |
   V             V               V            V
 Disketten-   Platte         Versatile       PXE (4)
 satz (3)   opt. Datentr. <- Diskette (2) ->  oder
   |         USB-Medium                Laden über Netzwerk
   V             V                            |
   +-------------+         +------------------+
          |                V                  |
          V         PXE-Weiterleitung (5)     V
     Urladeblock           |                  |
          |                V                  |
          +-----------------------------------+
                                |
Bereits laufender Kern          V
          V                     |
          +------KEXEC (8)    Urlader 
                   |            |
             +-----+------------+----------------------+
             |                                         |
             V                                         V
     Einfach/Ungewöhnlich(1):                     Installiert:
     Kern und initramfs laden                    nur Kern laden
             |                                         |
             V                                         V
+------ /init starten ------------------+              |
|            |                          |       Wurzel-Dateisystem
|            V                          |           einhängen
|     tmpfs erzeugen                    |              |
|     |            |                    |              |
|     V            V                    V              V
|  Loram(7):      Einfach:    Ungewöhnlich(1):         | 
| aufs & squashfs  tmpfs      Kommandoprozedur starten |
|  einhängen     bestücken    Modul(e) laden           |
|     |            |          Wurzel-Dateisystem       |
|     |            |           einhängen               |
|     |            |            |                      |
V     +------------+------------+                      |
|                        |                             |
+------+                 V                             V
       |     Auf neues Wurzel-Dateisystem umschalten   |
       |                 |                             |
       |                 +-----------------------------+
 Tiny SliTaz(6):                        |
       |                                V
       |                        /sbin/init starten
       |                                |
       +--------------------------------+
                        |
                        V
       /etc/init.d/rcS aus /etc/inittab starten
  1. Ungewöhnlich ist LVM, RAID, verschlüsselt, auf virtuellem Gerät oder in Unterverzeichnis mit „preinit rootfs“.
  2. Tiny slitaz, siehe http://tiny.slitaz.org/
  3. Kommando kexec aus dem Paket kexec-tools.

Tricks zum Laden von einem SliTaz-ISO-Abbild

Seit SliTaz Version 5.0 hat das ISO-Abbild ein hybrides Format.

  • Es kann auf einem optischen Datenträger gemäß den „el-torito“-Specifikationen wie gewöhnlich zum Laden verwendet werden
  • Es kann auf einem USB-Speichermedium mit dem hybriden syslinux-Format zum Laden verwendet werden
  • Es startet auf einem (32 bit-)Windows ein Programm zur Erstellung eines ladefähigen USB-Speichermediums
  • Unter DOS (nur im realen Modus) lädt es direkt SliTaz:
C:\> ren slitaz.iso slitaz.exe
C:\> slitaz.exe

Auch die Dateien bzImage, memtest und ipxe können unter DOS geladen werden:

C:\> ren bzimage bzimage.exe
C:\> bzimage.exe root=/dev/hda3 autologin
C:\> ren memtest memtest.exe
C:\> memtest.exe
C:\> ren ipxe ipxe.exe
C:\> ipxe.exe http://myserver.org/boot.php

  • Mit iso2exe (kompatibel mit taziso oder dem tazpanel-Menü boot/ISO-Quelle) kann es leicht angepasst werden:
iso2exe -a "lang=de_DE kmap=de-latin1 tz=Europe/Berlin" -i myconfig.gz slitaz.iso
iso2exe -l slitaz.iso
iso2exe -r slitaz.iso custom.append custom.initrd
taziso slitaz.iso getcustomconf
taziso slitaz.iso isomd5

Sie können die Systemeinleitung mit einer eigenen Kommandoprozedur /myinit optimieren:

#!/bin/sh

sed -i 's,^RUN_DAEMONS=",RUN_DAEMONS="dropbear ,' /etc/rcS.conf
cat >> /etc/init.d/local.sh <<EOM
/my/special/inits.sh
EOM
exec /init "$@"

Passen Sie dann die Optionen für den Linux-Kern wie folgt an:

iso2exe -a "rdinit=/myinit lang=de_DE kmap=de-latin1 tz=Europe/Berlin" -i myconfig slitaz.iso -f

 
de/guides/bootguide.txt · Last modified: 2017/02/07 17:18 by hgt