SliTaz GNU/Linux official and community documentation wiki.
.png
Translations of this page:

Drahtlosnetzwerk-Einrichtung, einfache Methode

Einführung

Drahtlosnetzwerke unter Linux können auf zwei Arten eingerichtet werden:

  • unter Verwendung des Moduls des Linux-Kerns, der zu dem vorhandenen Drahtlosnetzwerk-Adapter passt
  • unter Verwendung des Ndiswrapper-Moduls, um einen Windows-Treiber zu installieren

Hier wird nur die Verwendung eines Moduls des Linux-Kerns beschrieben, der zu dem Drahtlosnetzwerk-Adapter passt (Ndiswrapper wird eines Tages eine weitere Seite im Wiki haben).

Dazu ist folgendes zu tun:

  1. Den Drahtlosnetzwerk-Adapter identifizieren
  2. Den Modul ermitteln, der von diesem Drahtlosnetzwerk-Adapter benötigt wird
  3. Diesen Modul und möglicherweise auch Firmware installieren
  4. Die Verbindung zum WLAN-Zugangspunkt konfigurieren
  5. Die Verbindung zum WLAN-Zugangspunkt aufbauen

Netbox ist ein Werkzeug, das dies mit wenigen Mausklicks erledigen kann. Es ist aber auch möglich, das Drahtlosnetzwerk mit Kommandos zu konfigurieren.

Grafisches Dienstprogramm Wifibox bzw. Netbox

Mit netbox oder wifibox kann ein Drahtlosnetzwerk mit wenigen Mausklicks konfiguriert werden. Wenn bekannt ist, welcher Modul benötigt wird, ist es einfach, wifibox zu benutzen:

$ subox wifibox

Wifibox installiert die gesamte benötigte Software und aktiviert dann das Drahtlosnetzwerk. Es ist keine manuelle Installation erforderlich.

Hier die notwendigen Schritte für Wifibox:

  • Über den Reiter Treiber wird der benötigte Modul installiert. SliTaz lädt die Firmware (falls erforderlich), den Modul des Kerns, konfiguriert das Drahtlosnetzwerk und baut eine Verbindung zu dem WLAN-Zugangspunkt auf.
  • Über Konfiguration wird das Drahtlosnetzwerk konfiguriert. Wenn Sie nicht wissen, was Sie hinzufügen sollen, werfen Sie einen Blick in die Datei /etc/network.conf; wifibox verwendet die gleichen Parameter. Klicken Sie auf “Start”.
  • Wenn alles gut geht, können Verbindungen über das Internet hergestellt werden

Manuelle Konfiguration eines Drahtlosnetzwerks

Wenn Sie verstehen möchten, wie Drahtlosnetzwerke in SliTaz funktionieren, dann können Sie das Drahtlosnetzwerk manuell konfigurieren.

Wenn Sie aber wissen wollen, wie Drahtlosnetzwerke generell unter Linux funktionieren, oder wenn der benötigte Modul des Kerns nicht auf dieser Liste steht, dann sollten Sie sich die Schritt-für-Schritt-Anleitung ansehen.

Hier ist eine kurze Zusammenfassung der notwendigen Schritte:

  • Identifizieren Sie Ihren Drahtlosnetzwerk-Adapter
  • Prüfen Sie, ob der Drahtlosnetzwerk-Adapter eine Firmware benötigt, z.B. b43, wenn ja, installieren Sie diese
  • Laden Sie den für den Drahtlosnetzwerk-Adapter spezifischen Modul des Kerns
  • Prüfen Sie, ob der Drahtlosnetzwerk-Adapter erkannt und der Modul geladen ist
  • Modifizieren Sie /etc/network.conf
  • Aktivieren Sie den Drahtlosnetzwerk-Adapter
  • Starten Sie /etc/init.d/network.sh

Die folgenden Kommandos führen alle diese Schritte aus. Dies ist auch der einfachste Weg:

# tazhw detect-pci --get-firmware
# /etc/init.d/network.sh restart

Nun zu ausführlicheren Anweisungen:

Detaillierte Anweisungen

Identifizieren des Drahtlosnetzwerk-Adapters

Für das folgende ist es erforderlich zu wissen, welcher Drahtlosnetzwerk-Adapter vorhanden ist.

Wenn Sie einen integrierten Drahtlosnetzwerk-Adapter haben:

$ lspci | grep -i network

Wenn es sich bei dem Drahtlosnetzwerk-Adapter um einen USB-Adapter handelt, benötigen Sie lsusb, das im Paket usbutils enthalten ist:

# tazpkg get-install usbutils
$ lsusb

In jedem Fall werden Sie so etwas wie das hier sehen:

02:02.0 Network controller: Intel Corporation PRO/Wireless LAN 2100 3B Mini PCI Adapter (rev 04)

Dies bedeuted folgendes:

  • Intel Corporation ist der Hersteller des Drahtlosnetzwerk-Adapters
  • Der Drahtlosnetzwerk-Adapter ist ein Pro/Wireless LAN 2100 3B
  • Der Chipsatz ist ein IPW 2100 (Intel Pro Wireless 2100)
  • Die Schnittstelle ist Mini PCI

Welcher Modul wird benötigt und wird Firmware benötigt?

Der Linux-Kern von SliTaz ist leichtgewichtig. Daher sind einige Module nicht in den Kern integriert, insbesondere solche, die von Drahtlosnetzwerk-Adaptern benötigt werden. Diese müssen vom Anwender nachgeladen werden.

Viele Drahtlosnetzwerk-Adapter funktionieren, sobald der richtige Modul geladen ist. Der einfachste Weg ist, SliTaz die Hardware automatisch erkennen zu lassen.

Für integrierte Drahtlosnetzwerk-Adapter:

# tazhw detect-pci

Für USB-Drahtlosnetzwerk-Adapter:

# tazhw detect-usb

Manchmal reicht der Modul allein jedoch nicht aus. Einige Drahtlosnetzwerk-Adapter (z.B. solche von Intel) benötigen auch Firmware. Solche Firmware ist keine freie Software, so dass sie nicht als Teil von SliTaz vertrieben werden kann. Möglicherweise müssen Sie die Firmware von der Website des Herstellers Ihres Drahtlosnetzwerk-Adapters beziehen und sie nach /lib/firmware transferieren. Aber manchmal kann auch SliTaz das für Sie tun!

Für die Module b43, b43legacy, ipw2100 oder ipw2200

Wenn der Modul, den Sie benötigen, entweder b43, b43legacy, ipw2100 oder ipw2200 heisst, müssen Sie auch das Paket get-wifi-firmware installieren:

# tazpkg get-install get-wifi-firmware

Drahtlosnetzwerk aktivieren

get-wifi-firmware installiert einige Kommandos namens get-modulename-firmware. Um die Liste zu sehen:

# ls /usr/bin/get-*-firmware

Transferieren Sie die Firmware, die Ihrem Modul entspricht:

# get-modulename-firmware

Dieses Kommando wird:

  1. Die benötigte Firmware für modulename besorgen, das Paket modulename-firmware erstellen und installieren.
  2. Nützliche Software zur Unterstützung von Drahtlosnetzwerken (falls nötig) besorgen (iwconfig, wpa_supplicant, …)
  3. Den Modul modulename nachladen.
  4. Geben Sie /etc/init.d/network.sh restart ein, womit das Drahtlosnetzwerk aktiviert wird.

Angenommen, Ihr Modul ist ipw2200, dann können Sie eingeben:

# get-ipw2200-firmware

Wenn die Konfigurationsdaten in /etc/network.conf richtig sind, können dann Verbindungen über das Internet aufgebaut werden!

Am einfachsten ist es, die Firmware grafisch mit Wifibox (“Slitaz Wireless Manager”) zu beschaffen. Ja, der grafische “Wireless Manager” von Slitaz (wifibox) kann diese Schritte unter dem Reiter Treiber ausführen (nach Auswahl des richtigen Moduls, z.B. ipw2200, und Drücken von install).

Fehlerbehebung bei Drahtlosnetzwerken

Hier ist eine kurze Zusammenfassung der notwendigen Schritte (zum Verständnis noch einmal wiederholt):

  • Identifizieren Sie Ihren Drahtlosnetzwerk-Adapter
  • Prüfen Sie, ob der Drahtlosnetzwerk-Adapter eine Firmware benötigt, z.B. b43, wenn ja, installieren Sie diese
  • Laden Sie den für den Drahtlosnetzwerk-Adapter spezifischen Modul des Kerns
  • Prüfen Sie, ob der Drahtlosnetzwerk-Adapter erkannt und der Modul geladen ist
  • Modifizieren Sie /etc/network.conf
  • Aktivieren Sie den Drahtlosnetzwerk-Adapter
  • Starten Sie /etc/init.d/network.sh

Die folgenden Kommandos führen alle diese Schritte aus, die auch den besten Weg zur Fehlerbehebung darstellen.
Um bestmögliche Hilfe in den Foren zu erhalten, übermitteln Sie bitte die Ausgabe jedes dieser Kommandos.

lspci | grep -i network
modprobe modulname
dmesg | tail
lsmod 
nano /etc/network.conf
ifconfig adaptername up
ifconfig -a 
iwconfig 
/etc/init.d/network.sh restart
ifconfig -a 

/etc/network.conf bearbeiten

Slitaz aktiviert ein Drahtlosnetzwerk mit der Kommandoprozedur /etc/init.d/network.sh, die standardmäßig die Konfigurationsdatei /etc/network.conf verwendet. Sie sollten zuerst die Konfigurationsdatei bearbeiten, indem Sie die Beispielanweisungen in der Datei /etc/network.conf modifizieren. Hier finden Sie weitere Informationen über /etc/init.d/network.sh

Wenn ein Modul zum Betrieb des Drahtlosnetzwerk-Adapters nachgeladen werden musste, so muss dies bei jedem Systemladen erneut geschehen. Um dies zu automatisieren, fügen Sie modulename in die Variable LOAD_MODULES in /etc/rcS.conf ein:

# geany /etc/rcS.conf
...
LOAD_MODULES="nls_utf8 ... modulename"
...

Beispieldatei /etc/network.conf mit Kommentaren

# Drahtlosnetzwerk beim Systemladen aktivieren "yes" oder "no"
WIFI="yes"
 
# Drahtlosnetzwerk-Adapter, (normalerweise "wlan0" oder "eth0")
WIFI_INTERFACE="wlan0"
 
# ESSID des WLAN-Zugangspunktes: "my_essid" oder "any".
# falls einer ausgewählt wird, wird SliTaz versuchen, eine Verbindung zu dem ersten Zugangspunkt
# aufzubauen
# Vorsicht:
# In einigen Staaten (zum Beispiel in Frankreich) ist es nicht erlaubt, eine Verbindung 
# zu einem privaten Zugangspunkt herzustellen, wenn dieser ungeschützt ist.
# WIFI_ESSID="any"
 
# Art der Verbindung:
# zwischen den folgenden können Sie wählen:
# ad-hoc:	Verbindung zu einer Zelle ohne Zugangspunkt.
# managed:	Eine oder mehrere Zellen, mit Zugangspunkt.
# master:	Der Drahtlosnetzwerk-Adapter ist "Master"
# repeater:	Der Drahtlosnetzwerk-Adapter fungiert als "Repeater".
#		nützlich für große Entfernungen.
# secondary:	Der Drahtlosnetzwerk-Adapter ist eine Redundanz für "Master" oder "Repeater"
# monitor:	Der Drahtlosnetzwerk-Adapter empfängt nur Nachrichten.
# Meist werden Sie "managed" verwenden. (Zuhause, Internet-Cafe, Büro, Universität...)
WIFI_MODE="managed"
 
# Schlüssel
WIFI_KEY="ma8clef8de8chiffrement8difficilement8déchiffrable"
 
 
# Schlüsselart wep oder wpa oder any oder none
# Wenn Sie WPA-EAP verwenden (zum Beispiel im Büro), versuchen Sie any.
WIFI_KEY_TYPE="wpa"
 
 
# Von wpa_supplicant benötigter Treiber.
# Hängt von dem Modul des Kerns ab.
# Die möglichen Treiber sind:
# wext   = Linux wireless extensions (in den meisten Fällen sollten Sie diesen verwenden.)
# hostap = Host-AP-Treiber (Intersil Prism2/2.5/3)
# atmel  = ATMEL AT76C5XXx (USB, PCMCIA)
# wired  = wpa_supplicant verdrahteter Ethernet-Treiber
WPA_DRIVER="wext"
 
 
# Wifi-Kanal. Lassen Sie ihn leer, wenn Sie nicht wissen, was das ist.
WIFI_CHANNEL=""
 
 
# Weitere Argumente, die an iwconfig übergeben werden müssen.
# Weitere Informationen finden Sie in der iwconfig-Handbuchseite.
WIFI_IWCONFIG_ARGS=""

Zusätzliche Informationen

Nun zu ausführlicheren Anweisungen: Geben Sie zuerst

lspci

ein, um zu erfahren, welchen Drahtlosnetzwerk-Adapter Sie haben. Wenn bekannt ist, welcher Drahtlosnetzwerk-Adapter vorhanden ist, kann über das Internet gesucht werden, welcher Modul benötigt wird und ob eine spezielle Firmware benötigt wird. Dazu hier einige nützliche Adressen:

  • Linux WLAN-Unterstützung (Die Spalte rechts zeigt Ihnen, wo Sie die Firmware erhalten können, falls zutreffend)
  • Ubuntu-Dokumentation (Gute Ubuntu-Website, Drahtlosnetzwerk-Seite)
  • Google mit “Name des Drahtlosnetzwerk-Adapters” + “modprobe” oder “linux

Wenn diese Adressen nicht hilfreich sind, können Sie beim SliTaz-Forum nachfragen.

So erfährt man, dass der Intel Corporation PRO/Wireless LAN 2100 3B Mini PCI Adapter mit dem Modul IPW2100 funktioniert und die Firmware unter http://ipw2100.sourceforge.net/ verfügbar ist.



Qualitätsbericht
Qualität
Überprüfung in welcher SliTaz-Version gab es netbox und wifibox?
Priorität mittel
Probleme weder netbox noch wifibox sind in SliTaz 5.0 cooking vorhanden
Verbesserungsvorschläge Kennzeichnen, für welche SliTaz-Versionen die Anweisungen gelten