SliTaz GNU/Linux official and community documentation wiki.
.png
Translations of this page:

Xbindkeys

Einführung

Mit dem Program xbindkeys ist es möglich, im X-Fenstersystem Kommandos per Tastenbetätigung oder mit der Maus zu starten. Über eine Konfigurationsdatei verknüpft es Kommandos mit Tasten der Tastatur oder der Maus. Es ist unabhängig von der Fensterverwaltung und kann auf alle Tasten reagieren, auch auf eventuell vorhandene Sondertasten (z.B.: Ein-Aus, …).

Insbesondere kann es verwendet werden, um “tote” Multimedia-Tasten zu aktivieren, wie z.B. lauter, leiser, Browserstart u.a.


Installation

Mit tazpkg kann das Paket xbindkeys einfach installiert werden:

# tazpkg get-install xbindkeys

Konfigurierung und Ermittlung von Tastaturcodes

Xbindkeys verwendet eine Konfigurationsdatei zur Verknüpfung eines Kommandos mit einer Taste. Diese Datei heißt standardmäßig $HOME/.xbindkeysrc.

Eine Konfigurationsdatei mit den Voreinstellungen kann erzeugt werden mit:

$ xbindkeys --defaults > $HOME/.xbindkeysrc

Das Programm wird (als Hintergrundprozess) gestartet mit:

$ xbindkeys

Um eine Taste mit einem selbstdefinierten Kommando zu verknüpfen, muss zunächst der Code der betreffenden Taste ermittelt werden. Dazu kann

$ xbindkeys -k

verwendet werden.

Es erscheint dann ein kleines weißes Fenster auf dem Bildschirm und die Aufforderung, eine Taste(nkombination) zu betätigen. Das Programm gibt dann in drei Zeilen den Code der betätigten Taste(n) aus, z.B.:

"(Scheme function)"
m:0x10 + c:180
Mod2 + XF86HomePage

Jetzt kann das Programm xbindkeys mit

$ killall xbindkeys

beendet und die Konfigurationsdatei geändert werden: Öffnen Sie die Datei .xbindkeysrc mit einem Texteditor Ihrer Wahl und fügen Sie die drei Zeilen mit den Tastaturcodes am Ende der Datei ein. Die erste dieser Zeilen muss geändert werden um die Taste mit der gewünschten Funktion zu verknüpfen. Soll beispielsweise Midori gestartet werden, wenn die Taste XF86Homepage betätigt wird, so muss die erste Zeile wie folgt geändert werden:

"midori"
m:0x10 + c:180
Mod2 + XF86HomePage

Speichern Sie die Änderungen in der Datei .xbindkeysrc und starten Sie das Programm xbindkeys neu, um die geänderte Tastenbelegung zu aktivieren. Auf die gleiche Weise können weitere Funktionstasten definiert werden.

Sollen Funktionen bestimmt werden, die durch die Betätigung mehrerer Tasten ausgelöst werden, wie z.B. Strg+F, so kann

$ xbindkeys -mk

verwendet werden.

Zusammenfassung

Zusammenstellung der Kommandos:

# tazpkg get-install xbindkeys
$ xbindkeys --defaults > $HOME/.xbindkeysrc
$ xbindkeys
$ xbindkeys -k
$ killall xbindkeys
$ leafpad HOME/.xbindkeysrc
$ xbindkeys

Xbindkeys beim Laden von openbox starten

Öffnen Sie die Datei $HOME/.config/openbox/autostart.sh mit einem Texteditor Ihrer Wahl und fügen Sie die folgenden Zeilen ein:

# Fn Keys
xbindkeys &

Damit werden die individuellen Tastaturbelegungen auch nach einem Neustart von SliTaz wieder hergestellt.


Beispiele und Hinweise

In diesem Abschnitt finden Sie einige Tastenbelegungen zur Übernahme in die Konfigurationsdatei. Die Tastaturcodes (in den letzten beiden Zeilen) können allerdings je nach verwendeter Tastatur abweichen, so dass sie ggf. mit xbindkeys ermittelt werden müssen.

Lautstärkeregelung (Alsa mixer)

#Lautsprecher ein oder aus
"amixer set "Master" toggle"
m:0x00 + c:121
XF86AudioMute
#lauter
"amixer set "Master" 5%+"
m:0x0 + c:123
XF86AudioRaiseVolume
#leiser
"amixer set "Master" 5%-"
m:0x0 + c:122
XF86AudioLowerVolume

Alsaplayer

#Wiedergabe anhalten
"alsaplayer --pause"
m:0x0 + c:172
XF86AudioPlay
#nächste Spur
"alsaplayer --next"
m:0x0 + c:171
XF86AudioNext
#vorherige Spur
"alsaplayer --prev"
m:0x0 + c:173
XF86AudioPrev

Browser Midori

#Midori starten und Startseite anzeigen
"midori --execute Homepage"
m:0x10 + c:180
Mod2 + XF86HomePage
#eine Seite zurück
"midori --execute Back"
m:0x10 + c:166
Mod2 + XF86Back
#eine Seite vorwärts
"midori --execute Forward"
m:0x10 + c:167
Mod2 + XF86Forward
#Laden der Seite abbrechen
"midori --execute Stop"
m:0x10 + c:136
Mod2 + Cancel
#Seite aktualisieren
"midori --execute Reload"
m:0x10 + c:181
Mod2 + XF86Reload

HINWEIS: Bei Verwendung von Firefox oder Google Chrome braucht die Datei .xbindkeysrc nicht geändert zu werden, da diese Browser von sich aus die Multimedia-Tasten erkennen. Wenn Sie statt Midori Firefox oder Chrome verwenden, müssen Sie die obigen Funktionsdefinitionen entfernen oder (mit #) unwirksam machen. Tun Sie dies nicht, wird bei Betätigung einer Navigationsschaltfläche ein Midori-Fenster geöffnet.

Energieverwaltung

#Ruhezustand
"sudo pm-suspend"
m:0x0 + c:150
XF86Sleep

HINWEIS: Dazu wird das Paket pm-utils benötigt.

#Ausschalten
"poweroff"
m:0x0 + c:124
XF86PowerOff

Bildschirmfotos

#Bildschirmfoto
"mtpaint -s"
m:0x0 + c:107
Print

Anwendungsmenü (Start-Menü)

#Start-Menü mit der linken Windows-Taste anzeigen
"lxpanelctl menu"
m:0x50 + c:133
Mod2+Mod4 + Super_L
#Start-Menü mit der rechten Windows-Taste anzeigen
"lxpanelctl menu"
m:0x50 + c:134
Mod2+Mod4 + Super_R

Verweise

 
de/guides/xbindkeys.txt · Last modified: 2017/09/03 16:25 by hgt